Was tun bei Verstopfung (Darmträgheit)?

1. Jeden Morgen auf nüchternen Magen ein Glas nicht zu kaltes Mineralwasser trinken.

oder:

2. Vor den Mahlzeiten rohes Sauerkraut essen. Vor dem Frühstück ein Glas Sauerkrautsaft trinken.

oder:

3. Man nimmt 2-4 kg fein gemahlenes Weizenschrot. Dieses gibt man in eine Backschüssel und knetet mit ausreichend heißem Wasser einen Teig. Diesem keine Triebmitteln beigeben, nicht salzen und nicht würzen. Den Teig über Nacht an einem warmen Ort stehen lassen. Am nächsten Tag werden kleine Laibe geformt und 1 1/2 Stunden im Ofen gebacken. Danach taucht man die heissen Laibe kurz in siedend heisses Wasser und gibt sie nochmals kurz in den Ofen. Zur Aufbewahrung kommt das Brot an einen kühlen Ort. Davon bei Bedarf essen.

oder:

4. 10g Milchzucker in einer Tasse warmer Milch auflösen und morgens auf nüchternen Magen trinken.

oder:

5. Zur Entschlackung viel Salat, Gemüse und Obst essen. Dazu Vollkornbrot und Leinsamenschrot.

oder:

6. Morgens und abends einen Löffel reines Olivenöl trinken.

oder:

7. Abends einige Feigen in ein Glas Wasser legen, morgens die Feigen nüchtern essen und das Glas austrinken. Feigen besitzen dazu reichlich Vitamin B.

oder:

8. Ein Fußbad mit Wasser, Apfelessig und Salz.

oder:

9. Je 1/3 Hagebutte, Hibiskus und Holunderblüten mischen und abends zwei Teelöffel mit Wasser übergießen, ziehen lassen und trinken.

oder:

10. Morgens eine Mischung aus je zwei Esslöffel Milch und Apfelwein und vier Tropfen Essig trinken.

oder:

11. Vor dem Essen einen Teelöffel Rettichsaft in lauwarmen Wasser auflösen und trinken.

oder:

12. Einen Teelöffel Rhabarberwurzelpulver mit einer Tasse heißem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen, abseihen. Abends täglich eine Tasse trinken.

oder:

13. Wer öfters oder längerfristig Verdauungsprobleme hat, kann ca. zwei Stunden nach dem Essen 1-2 Scheiben Ananas essen. Verstopfungen und Blähungen sollen dadurch gemindert werden.

oder:

14. 1-2 gut gewaschene Äpfel mit Schale essen und dazu viel Wasser trinken.

oder:

15. Zwei bis drei Tassen Nelkentee am Tag trinken. Dazu einige Gewürznelken mit heißem Wasser übergießen, ziehen lassen und abseihen.

oder:

16. Holunderblätter gelten als blutreinigend und entgiftend und sollen die Darmflora wieder ins Gleichgewicht bringen. Für einen Tee zwei Teelöffel der getrockneten Blätter in eine Tasse geben und mit heißem Wasser aufgießen. Nach 5 Minuten abseihen und trinken. Nach Bedarf zwei Tassen am Tag trinken.



Anzeige


Darmverstopfung

Fette und blähende Speisen meiden!

1. Getrocknete Heidelbeeren in Wasser kochen und ziehen lassen, bis das Wasser eine rötliche Farbe hat. Dann abseihen und den Sud trinken.

oder:

2. Ein paar Tage lang gebrannte Grießsuppe essen, dazu Tausendgüldenkrauttee und Alanttee trinken.

oder:

3. Bei Darmkrämpfen und Bauchweh feuchtwarme Leibwickel. Nach dem Essen heiße (Vorsicht Verbrennungsgefahr) Heublumenleibwickel.

oder:

4. Trockenes oder geröstetes Brot und Bananen essen. Dazu ungesüßten schwarzen Tee trinken.








Hinweis: Diese Webseite ist eine Sammlung von Informationen über früher und aktuell benutzte Hausmittel. Sie stellt in keiner Weise Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch Ärzte oder Apotheker dar. Die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Mittel wird nicht garantiert. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer an einen Arzt oder Apotheker.

Anzeige


Anzeige