Was tun bei Magenverstimmung?

1. Einen Esslöffel Senfkörner mit viel Flüssigkeit, am besten schwarzer Tee, schlucken.

oder:

2. Pfefferminzblätter und Zitronenschalen von unbehandelten Zitronen überbrühen. Ziehen lassen, abseihen, mit Zucker süßen und so warm wie möglich trinken.

oder:

3. Schwarzer Tee mit einer Prise Salz. Dazu Zwieback oder Toastbrot.

oder:

4. Pfefferminzblätter und Zitronenschalen mit heißem Wasser überbrühen, ziehen lassen und heiß trinken.

oder:

5. Einen frisch aufgebrühten Salbeitee morgends und abends trinken.

oder:

6. Die sogenannte Rollkur:
Vor dem Frühstück eine Tasse Kamillentee trinken und dann im Bett für je 5 Minuten auf die rechte und linke Seite sowie auf Bauch und Rücken rollen.








Hinweis: Diese Webseite ist eine Sammlung von Informationen über früher und aktuell benutzte Hausmittel. Sie stellt in keiner Weise Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch Ärzte oder Apotheker dar. Die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Mittel wird nicht garantiert. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer an einen Arzt oder Apotheker.

Anzeige


Anzeige