Was tun bei Kopfschmerzen?

1. Bei leichten Kopfschmerzen wie beispielsweise durch Wetterfühligkeit oder Kater: Nacken abwechselnd warm und kalt duschen.

oder:

2. Einen Teelöffel Wacholderbeeren zerkleinern und in einer Tasse mit kochendem Wasser aufbrühen. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann abseihen und trinken.

oder:

3. Einreiben der Schläfen mit Eukalyptusöl und 1-2 Tropfen auf einem Zuckerwürfel einnehmen.

oder:

4. Tücher mit mit Quark, Zwiebeln oder Meerrettich bestreichen und in den Nacken legen.

oder:

5. Holunderblüten mit etwas Wein oder Essig anfeuchten und auf die Stirn legen.

oder:

6. Die Arme bis über die Ellbogen in eine Wanne, mit eiskaltem Wasser legen.

oder:

7. Starker Bohnenkaffee mit dem Saft einer Zitronen ohne Zucker soll Wunder vollbringen, auch bei Migräne.

oder:

8. Senf-Fußbäder: Vier Esslöffel Senfkörner zermahlen, in ein Liter kaltes Wasser geben und langsam aufkochen. Sobald das Wasser kocht, den Topf vom Herd nehmen und den Inhalt in eine große Schüssel mit lauwarmem Wasser gießen. Beide Füße 5-10 Minuten oder bis eine Hautrötung entsteht darin baden .Nach dem Bad die Füße mit einem Handtuch nur etwas abtupfen und dann feuchtwarme Strümpfe anziehen und darüber Hausschuhe oder ein weiteres Paar Socken.

oder:

9. Gegen Kater-bedingte Kopfschmerzen hilft ein Glas Oragensaft mit einem Teelöffel Salz. Der Körper braucht jetzt viel Vitamin C, Flüssigkeit und Salz.

oder:

10. Frische Petersilie kauen oder eine Salzige Fleischbrühe hilft, wenn die Kopfschmerzen noch am Anfang sind.

oder:

11. Wenn man ständig Kopfschmerzen hat, kann dies auch am Parfum oder auch von ständigem Kaugummi kauen kommen. Man sollte dies dann einige Tage weglassen und probieren, ob es besser wird.

oder:

12. Kälteschock indem man die Fingerspitzen eine Minute in Eiswasser taucht und dann ein paar Sekunden auf die Augenbrauen drückt. Möglichst dreimal wiederholen.

oder:

13. Entspannen und das Zimmer abdunkeln.

oder:

14. Kalte Umschläge mit Kölnisch Wasser oder etwas davon einatmen.



Anzeige



oder:

15. Zu gleichen Teilen Anis, Nelken und Schwarzkümmel mischen. Bei Bedarf zweimal täglich einen Teelöffel der Mischung in den Mund nehmen, etwas lutschen und schlucken.

oder:

16. Den Bereich oberhalb der Schläfen mit Franzbranntwein einreiben.

oder:

17. Einen Tropfen Kümmelöl auf einen Würfelzucker geben und im Mund zergehen lassen. Bis zu sechsmal am Tag wiederholen.

oder:

18. Melissengeist oder -tinktur auf die Schläfen reiben.

oder:

19. Ca. 10 Tropfen Melissentinktur auf einen Würfelzucker geben und diesen im Mund zergehen lassen.








Hinweis: Diese Webseite ist eine Sammlung von Informationen über früher und aktuell benutzte Hausmittel. Sie stellt in keiner Weise Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch Ärzte oder Apotheker dar. Die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Mittel wird nicht garantiert. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer an einen Arzt oder Apotheker.

Anzeige


Anzeige