Was tun bei Problemen mit dem Blutdruck?

hoher Blutdruck



1. Dreimal täglich einige Minuten folgende Übung: Langsam und tief durch die Nase einatmen, durch den leicht geöffneten Mund langsam ausatmen. Nach 10 Tagen, diese Übung fünfmal täglich wiederholen.

oder:

2. Vermeiden Sie Stress und Ärger, Kälte, viel und lautes Sprechen (gerade ältere Menschen), enge Kleidung, Nikotin, Verstopfung und plötzliche Ortsveränderungen (gerade ältere Menschen).

oder:

3. Salzhaltige und fettreiche Nahrung vermeiden.

oder:

4. Morgens und Abends je 1 Tasse Pfefferminztee trinken kann den Blutdruck senken.

oder:

5. 50g Passionsblume, 35 g Baldrianwurzel, 35 g Hopfenzapfen, 25 g Johanniskraut und 25 g Melisse in eine große Flasche geben, mit 1 Liter 70%igem Obstbrand auffüllen, 14 Tage lang, verschlossen in die Sonne stellen und dabei täglich schütteln. Danach alles abseihen und dunkel und kühl lagern. Bei Bedarf 1 Likörglas davon trinken.

oder:

6. Zwei Teelöffel getrocknete Weißdornblätter und -blüten mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und dreimal täglich eine Tasse davon trinken.

oder:

7. Sportliche Aktivitäten, wie z.B. 2-3 Std wöchentlich wandern, Tai Chi oder laufen kann den Blutdruck auf Dauer senken.

oder:

8. 600 g Chrysanthemenblüten, 240 g Szechuan-Liebstöckel und je 120 g Strauchpäonien Wurzelrinde, Angelika- und Saposhnikovia-Wurzeln in ein Kissen oder Baumwollbeutel füllen und verwenden Sie dieses als Kissen zum schlafen. Kräuter all halbes Jahr erneuern.

oder:

9. Knoblauch, Misteln, Zinnkraut und Zwiebeln gelten im Allgemeinen als blutdrucksenkend.

oder:

10. Übungen für Zwischendurch:
- Den gesamten Rand des Ohres von oben bis unten abkneifen und die Ohr-Rückseite mit leichtem Druck massieren.
- Massieren Sie sanft erst die rechte dann die linke Handfläche von der Mitte aus bis zur Spitze des Mittelfingers. Solange bis Ihnen warm wird.
- Erst 30 mal von der Mitte der Augenbrauen gerade hoch zum Haaransatz streichen und dann genauso oft von der Mitte der Stirn aus in beide Richtungen seitwärts streichen.

oder:

11. Täglich 1 Glas am besten frisch gepressten Ananassaft trinken oder zumindest sooft wie möglich frische Ananas essen (nicht aus der Dose).

oder:

12. Sooft wie möglich Bärlauch essen, egal ob frisch, als Öl oder Pesto.

oder:

13. Bei zu hohem Blutdruck sollte man keine Lakritze essen. Lakritze kann den Blutdruck schon bei kleinen Mengen am Tag erhöhen. Auch Fruchtgummis und Tees mit Süßholzwurzel als Aromastoff sollten vermieden werden. Bäder aus Fichtennadelessenzen, Spaziergänge und Knoblauchsäfte können sich positiv äußern.

oder:

14. 120 g Rotwurzsalbeiwurzeln in eine Flasche geben und mit einer Flasche Rotwein aufgießen. Verschließen und an einem warmen Ort 30 Tage lang ziehen lassen. Abseihen und wieder abfüllen. Nun morgens und abends je 30 ml davon trinken.

oder:

15. 90 g rote Erdnüsse 15 Tage in 300 ml Reisessig einweichen. Dann über einen längeren Zeitraum zweimal täglich zehn Erdnüsse davon essen und anschließend die Zähne putzen.

oder:

16. Je zwei Zwiebeln, Zitronen und Knoblauchzehen mit der Schale schneiden und einige Minuten mit einem Liter Wasser kochen. Morgens und Abends je einige Schlückchen trinken.

oder:

17. 60 g Azukibohnen über Nacht in einem Liter Wasser einweichen. In einen Topf geben, aufkochen lassen und ca. eine Stunde bei geringer Wärmezufuhr köcheln lassen. Dreimal täglich 100 ml davon trinken.

oder:

18. Je 20 g Misteln und Weißdornblüten mischen. Einen Esslöffel davon mit einer Tasse heißem Wasser übergießen, ziehen lassen, abseihen und täglich 1-2 Tassen davon trinken.



Anzeige


niedriger Blutdruck



1. Essigbad: Einen Esslöffel Distelöl und einen Liter Obstessig mit ins lauwarme Badewasser geben.

oder:

2. Beim Schlafen sollte der Kopf ca. 20 cm höher als die Füße liegen. Der Blutkreislauf muss so gegen die Schwerkraft ankämpfen und der Blutdruck sollte nachts nicht so stark absenken.

oder:

3. Täglich 4-5 El reinen Bienenhonig essen. Viel Weißdorntee trinken.








Hinweis: Diese Webseite ist eine Sammlung von Informationen über früher und aktuell benutzte Hausmittel. Sie stellt in keiner Weise Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch Ärzte oder Apotheker dar. Die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Mittel wird nicht garantiert. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer an einen Arzt oder Apotheker.

Anzeige


Anzeige