Wind- und Regenschutz für den Balkon selber bauen

Bauanleitung:

Da mein Balkon nach einem Regentag immer sehr nass war oder im Winter der Schnee oft bis zur Balkontür lag, suchte ich eine einfache Lösung dagegen. Also habe ich einen Schnee- und Regenschutz zum Auf- und Abbauen selbst gemacht.

Als Schutzfolie gab es im Baumarkt eine dicke, durchsichtige Folie, welche eigentlich für Pflanzenhäuser gedacht ist, sich aber für diesen Zweck perfekt eignet, da sie durchsichtig ist, aber auch stabil genug, falls es mal windiger zugeht. Des weiteren braucht man stabile Holzleisten, Schrauben und evtl. eine Säge. Den Balkon ausmessen und dementsprechend einkaufen. Mir reichten 4 m Folie und 6 Holzleisten.
Man breitet die Folie auf dem Boden aus, schneidet sie gegebenenfalls auseinander oder zurecht und befestigt die erste Holzlatte daran, indem man sie unter die Folie legt und von oben fest schraubt. Das gleiche macht man auf der gegenüber liegenden Seite. Als nächstes misst man den Abstand zwischen den Leisten und sägt die Verbindungsleisten auf die passende Größe. Diese zuerst mit langen Schrauben in den Ecken verbinden und dann erst die Folie darauf befestigen.

Der erste Schutz ist fertig. Auf meinem Balkon waren zwei dieser Hälften notwendig. Bei der zweiten habe ich die Folie etwas über den Rand stehen lassen, damit es nicht durchregnet oder windet. Die Folienseite kommt nach Außen damit das Holz nicht nass wird und verwittert.
Viel Erfolg!

Bildergalerie:



Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Garantie für die Wirksamkeit der Tipps und die Funktionalität der Anleitungen gegeben.



Anzeige

Anzeige