Einen alten Stuhl renovieren und neu beziehen

Bauanleitung:

Man nehme einen alten Stuhl vom Flohmarkt oder Dachboden, dickes Füllvlies aus dem Baumarkt, einen schönen, robusten Stoff, Nägel und Hammer oder einen großen Tacker.

Zuerst muss man das Sitzteil des alten Stuhls ausbauen - meist ist dieses nur mit wenigen Schrauben an der Unterseite des Gestells befestigt - und den alten Bezug und das alte Innenleben entfernen. Hat man das Sitzbrett gereinigt und blank vor sich, schneidet man den dicken Füllvlies auf die Größe des Sitzbrettes, indem man das Brett auf das Vlies legt und mit einem Teppichmesser oder Schere vorsichtig an der Kante entlang schneidet. Mit einem Tacker das Vlies an das Holz heften.
Nun das Ganze auf den Stoff legen und auch diesen großzügig in die Form schneiden. Am Rand sollten einige cm überstehen, damit genug Stoff zum befestigen übrig bleibt.
Den Stoff nun mit der schönen Seite nach unten hinlegen, dann das Brett mit dem Vlies nach unten darüber legen und an einer Ecke beginnen, den Sitzbezug gleichmäßig fest zu hämmern oder tackern. Immer darauf achten, dass der Stoff auf der Sitzfläche gespannt ist und keine unschönen Falten schlägt. Zuletzt das neu bezogene Kissen wieder am Stuhl befestigen und der renovierte Stuhl ist einsatzbereit.

Bildergalerie:



Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Garantie für die Wirksamkeit der Tipps und die Funktionalität der Anleitungen gegeben.



Anzeige

Anzeige