Küche

1.  Thermoskannen reinigen: mit heißem Wasser füllen, Backpulver oder Kaisernatron darin auflösen und über Nacht einwirken lassen. Auch Gebissreinigungstabletten sollen Wunder wirken.

2.  Eine aufgeschnittene Zitronenhälfte mit Nelken darin soll lästige Obstfliegen verhindern.

3.  Wasserkocher entkalkt man einfach mit Essig-Wasser. Den Boden mit Essig bedecken, mit Wasser auffüllen und einwirken lassen, bzw. aufkochen lassen. Danach gut auspülen.

Wasserkocher natürlich mit Essig-Wasser entkalken

Wasserkocher natürlich mit Essigwasser reinigen

4.  Klebriger Dreck auf Küchenschränken lässt sich vermeiden, indem man Zeitungspapier darauf auslegt.

5.  Backofen reinigen:
- Salz darin vertreuen, aufheizen bis das Salz braun wird und dann mit einem Tuch abwischen
- Weitere Anleitung zum Reinigen von Backofen mit Backpulver und Essig.

6.  Wenige Tropfen Zitronenöl auf die noch heiße Herdplatte beseitigt Brat- und Kochgerüche z.B. nach dem Bereiten von Fisch.

7.  Schimmel im Kühlschrank, Mülleimer und Brotkasten kann man vorbeugen, indem man diese mit Zitronen- oder Essigwasser ausputzt.

8.  Rückstände im Fleischwolf lassen sich einfacher entfernen, wenn man eine trockene Brotscheibe oder Semmel durchdreht.

9.  Totales vereisen im Kühlschrank lässt sich vermeiden, indem man ihn nach dem abtauen und putzen, hauchdünn mit Glyzerin einreibt.

10.  Küchenschrankgerüche können beseitigt werden, wenn man Kaffeesatz ausstreut.

11.  Krumme Küchenbretter wieder gerade biegen: einen Tag lang zwischen nasse Tücher legen und mit einem schweren Topf oder Gegenstand beschweren.

12.  Fettflecken auf Küchenschränken verschwinden, indem man einige Zeit einen Brei aus Ton darauf legt.

13.  Küchengeräte aus Kunststoff, die durch Karotten verfärbt worden sind, bekommt man wieder sauber, indem man sie mit Salatöl einreibt.

14.  Angebranntes in Edelstahltöpfen: mit etwas Wasser füllen und den Saft einer Zitrone oder Essig unterrühren, zusammen aufkochen und dann reinigen.

15.  Küchenmesser sollte man mit lauwarmen Wasser abspülen, damit sie nicht stumpf werden.

16.  Ab und zu einige Reiskörner in der Kaffeemühle mahlen. Dadurch wird sie schön sauber.

17.  Legt man vor einer Reise einige Eiswürfel in einer Tüte in die Gefriertruhe, sieht man danach anhand der Form, ob es währenddessen einen Stromausfall gab. Sollten in der Tüte keine ganzen Eiswürfel mehr sein, sondern nur ein Eisbrocken, sollte man die Vorräte auf Haltbarkeit überprüfen.

18.  Pfannen werden sauber und geruchslos, indem man darin Salz so lange erhitzt bis es braun wird und es dann mit Zeitungspapier oder Zewa ausreibt. (Vorsicht bei Teflon-Pfannen)

19.  Alufolie eignet sich toll zum Reinigen von Herdplatten (nicht Ceran-Kochfelder). Die Folie zu einer Kugel formen und damit die Platten in Kreisbewegungen abreiben.

20.  Rhabarber und Rhabarberblätter lassen Aluminiumtöpfe wieder blank werden, wenn sie darin ausgekocht werden.

21.  Kühltruhen tauen schneller ab, indem man das Eis mit Salz bestreut und die Flächen mit einem in Essig getauchten Lappen abwischt.

22.  Verbogene Holzbrettchen werden wieder gerade, indem man sie mit der gewölbten Seite nach oben über dampfendes Wasser legt.

23.  Stark verschmutzte Cerankochfelder werden wieder sauber, indem man sie mit einer Mischung aus Backpulver und Essigwasser putzt. Brei darauf geben, 30 Minuten einwirken lassen und abwischen.

24.  Mikrowellen säubert man am besten, indem man eine mit Wasser und Zitronenhälften gefüllte Schale hineinstellt und die Mikrowelle auf höchster Stufe 5 Minuten laufen lässt. Nicht nur das sich der Schmutz leichter löst, es duftet auch noch toll.

25.  Ein Stück Küchenpapier ersetzt fehlende Kaffeefilter.

Küchentuch (Zewa) als Kaffeefilter-Ersatz



Zurück zum Menü


Alle Angaben ohne Gewähr. Es wird keine Garantie für die Wirksamkeit der Tipps und die Funktionalität der Anleitungen gegeben.



Anzeige

Anzeige