Impressum & Datenschutz      

   Energiespartipps

     Tipps zum sparen beim Strom, Sprit und Wasser

Tipps zum:               Strom sparen       |       Wasser sparen       |       Sprit sparen             
Energiespartipps

Tipps zum Wasser sparen

Bad und WC
In der Küche
Garten und Pflanzen


Anzeige



































Wassersparen in der Küche

Das Abwasser vom Trockner kann zum Gießen verwendet werden.

Es ist unnötig, dreckiges Geschirr zu spülen, bevor es in den Geschirrspüler kommt. Die heutigen Spülmaschinen sind durchaus in der Lage, mit dem richtigen Programm auch stark verdrecktes Geschirr zu reinigen.
Die Maschine sollte erst benutzt werden, wenn sie komplett gefüllt ist.
Wer keine Spülmaschine hat, sollte das Geschirr nicht unter fließendem Wasser abspülen, sondern immer im Becken mit Stöpsel. Am Anfang reicht es aus, das Becken nur 2 - 3 cm weit mit Wasser zu füllen. Das Spülwasser wird automatisch mehr, wenn das Geschirr klar abgespritzt wird. (Spülreihenfolge: Zuerst Gläser und sauberes Geschirr, zum Schluss Pfannen, Töpfe und stark verschmutzte Utensilien.)

Zum Kochen von Nudeln, Reis o.ä. benötigt man nicht viel Wasser. Weniger Wasser verkürzt unter anderem die Garzeit und Strom wird gespart.

Waschen Sie Lebensmittel wie Salat nicht unter fließendem Wasser, sondern füllen Sie eine Schüssel oder das Becken mit Wasser und waschen Sie darin.

Stellen Sie stark verschmutzte und angebrannte Töpfe und Pfannen mit etwas Spülwasser oder Wasser mit Backpulver gemischt wieder auf die ausgeschaltete, aber noch warme Herdplatte. Sie sparen sich nicht nur das Schrubben, sondern auch Wasser zum Reinigen.


Anzeige

Alle Angaben sind ohne Gewähr, die Befolgung der Ratschläge erfolgt auf eigene Gefahr.
Die Inhalte dieser Seiten stehen unter der Creative Commons Attribution 3.0 Unported Lizenz. Sie dürfen gemäß der Lizent kopiert und verändert werden. Im Falle der Veröffentlichung auf anderen Webseiten wird ein Link von dort auf die Ursprungsseite des Artikels gern gesehen.

Hoch