Die Sterne || Neu || Über Sterne | Die nächsten Sterne | Riesensterne | Besondere Sterne | Exoplaneten | Prototypen || Sternbilder || Galaxien || Planeten | Monde | Sonnensystem || Messwerte umrechnen || Stern-Rekorde || Impressum & Datenschutz

         

Anzeige


Mira

Der erste veränderliche Stern, der entdeckt wurde (im Jahre 1596 entdeckt, Veränderlichkeit 1639). Mira oder Omicron Ceti ist ein Roter Riese, der unregelmäßig sehr stark pulsiert.
Er wird von einem Weißen Zwerg umkreist, der seinerseits seine Helligkeit verändert. Dies ist vermutlich auf Einflüsse des Hauptsterns zurückzuführen, da Weiße Zwerge an sich sehr stabil sind.

Im August 2007 wurde an Mira ein kometenhafter Schweif entdeckt, der sich fast 13 Lichtjahre ins All erstreckt. Es ist der erste bekannte Stern mit solch einem Schweif.

Sternbild: Walfisch
Entfernung: 418 Lichtjahre
Abstand von Mira A und B: 70 AE
Umlaufzeit von Mira A und B: 1800 Jahre

Mira A

Spektralklasse: M6 - M9
Größenklasse: 2,0 - 10,1
Leuchtkraft: 20 - 15 000 * Sonne
Masse: ca. 5 * Sonne
Durchmesser: ca. 100 - 700 * Sonne
Pulsationsperiode: ca. 331 Tage
 

Mira B (VZ Ceti)


Größenklasse: 9,5 - 12

Zurück: Liste der Prototypen
    Mira
Einer von sehr wenigen Sternen, bei denen der Durchmesser mit einem Teleskop gesehen werden kann.
Foto: Nasa, Hubble Teleskop

    Astronomische Artikel freigegeben unter Creative Commons: Impressum & Datenschutz
Diese Webseite als Buch: Besondere Sterne - Astronomische Kuriositäten
This site in English: Stars and Planets


Anzeige

Astronomie: Sterne & Planeten | © Jumk.de Webprojekte

Bilder chemischer Elemente